da en

Der Tee-Becher

Der Tee-Becher ist Ton, von Hand geformt
Dem Wunsch des Tones folgend
Werdend ein Ort ein Ding ein Bild
Wo man sich hingeben kann
Und Ruhe finden
Gleichgewicht und Leichtigkeit
Sich in Schlichtheit vertiefen

Mit Feuer gebrannt
Um Haltbarkeit zu geben
Härte
Ihn zu umschließen
Tee aus seinem Hohlraum zu trinken
Und seinen Geist aufzunehmen